Permeametrie

Permeametrie und Porosimetrie

Gasdruck-Säulen- und Minipermeameter

Die Messung der Permeabilität erfolgt mit einem Luft-Minipermeameter. Dazu wird eine Injektionsdüse, auf die ein mit einem Neoprenring besetzter Adapter aufgeschraubt wird, mit gleich bleibendem Anpressdruck im rechten Winkel auf die Probenoberfläche gepresst. Das Neopren wird verwendet um Luftleckagen zwischen dem Adapter und der Gesteinsoberfläche zu reduzieren. Durch die Ringöffnung mit einem Durchmesser von 4 mm wird Druckluft in die Gesteinsprobe eingebracht, was zu einem spezifischen Durchfluss führt.

Porosität

Die Messung der Porosität und der Kennwerte Reindichte oder Korndichte, beziehungsweise das Reinvolumen ohne Porenraum kann mittels eines Helium-Pyknometer AccuPyc 1330 der Firma Micromeritics gemessen werden. Mit dem Pulver-Pyknometer GeoPyc 1360 der Firma Micromeritics können zudem die Rohdichte oder Gesteinsdichte, beziehungsweise das Rohvolumen bestimmt und damit die Porosität berechnet werden.

Die Labornutzungsbedingungen können hier eingesehen werden