Projects

Forschungsprojekte

 

3D-Modellierung Hessischer Geotope

In Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie erstellt die AG Geoinformation 3D Modelle ausgewählter Geotope/geologischer Aufschlüsse. Diese werden mit Hilfe eines mehr…

3D-Modellierung der quartären Ablagerungen im nördlichen Oberrheingraben

Im nördlichen Oberrheingraben wurden seit 2000 in Hessen und den benachbarten Bundesländern eine Vielzahl neuer Bohrungen geologisch aufgenommen und interpretiert. Dazu gehörten einige Forschungsbohrungen, wobei die Forschungsbohrung Heidelberg UniNord mit einer Endteufe von 500 m am Tiefsten war. Insbesondere die UniNord Bohrung in Heidelberg sowie die Forschungsbohrung Viernheim mehr…

Hochauflösende 3D-Modellierung von Lockergesteinsparametern als Basis für Grundwasserströmungsmodelle

Krimm_gocad_model

Quartäre und tertiäre Sedimente beheimaten natürliche Ressourcen in Form von Grundwasser sowie mineralische Massenrohstoffe wie Sand und Kies. Sie bilden die Grundlage für die Entwicklung fruchtbarer Böden für die Landwirtschaft und gewinnen außerdem seit einiger Zeit für mehr…

Lagerstättenerkundung des Basaltsteinbruchs Nieder-Ofleiden (Vogelsberg) mittels 3D-Modellierung

Der Basaltsteinbruch in Nieder-Ofleiden befindet sich an den Ausläufern des Vogelsbergs und wird in der vorliegenden Arbeit aus zwei Gründen modelliert. Einerseits soll die Frage nach der Genese der Lagerstätte geklärt werden, andererseits soll das 3D-Modell als Hilfestellung für das anstehende Rahmenbetriebsplanverfahren mehr…

3D-Modellierung des Quarzitsteinbruchs Sooneck in Trechtingshausen (Rheinisches Schiefergebirge)

Sooneck_Model

Der Steinbruch der Hartsteinwerke Sooneck bei Trechtingshausen befindet sich in einem tektonisch stark beanspruchten Teil des Rheinischen Schiefergebirges, der aus den Schichten des Unterdevons aufgebaut wird. Abgebaut werden die Quarzite und mehr…

Ehemalige Industriemülldeponie Prael

Prael_1

Die eIMD Prael befindet sich am Ortsrand von Sprendlingen auf dem Grubengelände der ehemaligen Ziegelei Schnell & Pfeil, wo bis 1966 Löß und Lößlehm im Tagebau gewonnen wurde. Ab 1966 wurde der Firma Erwin Prael die Ablagerung von mehr…

Erfassung von Massenbewegungen in Hessen

Massenbeweung_rutschung_gelände.jpg

Geogefahren in Form von Massenbewegungen sind ein in Hessen häufig anzutreffendes Phänomen, das immer wieder zu massiven volkswirtschaftlichen Schäden führt und aufgrund der intensiven Besiedlung Hessens und der damit verbundenen Ausdehnung in mehr…

Landnutzungskonflikte zwischen Ressourcenbedarf und Umweltschutz in Estland

Während die Nachfrage nach Materialien und Landfläche kontinuierlich steigt und verfügbare Ressourcen abnehmen, werden selbst in einem dünn besiedelten Land wie Estland zukünftige Landnutzungskonflikte unausweichlich bleiben. mehr…

3D-Modellierung elsterzeitlicher Grabenstrukturen im Nordosten Estlands

Valleys1

Basierend auf dem Projekt „3D-Modellierung des prä-Quartärs im Nordosten Estlands“ entsteht seit September 2015 ein Folgeprojekt und setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der AG Geoinformation und dem estnischen Land Board Maa-amet fort. mehr…

3D-Modellierung des prä-Quartärs im Nordosten Estlands

3D Blockmodel des Abbaugebietes in Sonda

Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen dem estnischen Land Board Maa-amet und der Arbeitsgruppe Geoinformation des Institut für Angewandte Geowissenschaften der Technischen Universität Darmstadt wurden in Bezug auf die Bewertung der Geopotenziale im Nordosten Estlands mehrere 3D-Modelle von prä-quartären Schichten entwickelt. mehr…