HydroThermikum

Permeametrie und Porosimetrie

Im Porometrie-Labor wird die Porosität und Permeabilität von Gesteinen und Lockersedimenten bestimmt. Beide Parameter sind Schlüsseleigenschaften der Reservoircharakterisierung.

Zur Porositätsbestimmung ist das Labor mit drei Helium-Pyknometern und einem Pulver-Pyknometer ausgestattet. Ein Helium-Pyknometer kann Proben von bis zu zwei Litern Volumen aufnehmen.

Die Permeabilitätsbestimmung deckt einen extrem breiten Meßbereich von 50 D [Darcy] bis zu 1µD ab. Da es sich bei der Permeabilität um einen Tensor handelt, ist das Labor in der Lage die Permeabilität der Proben dreidimensional zu messen. Dies kann als scheinbare Permeabilität mit einem sog. Mini-Permeameter erfolgen, als auch mit der intrinsischen Permeabilität, die bei umschlossenen Proben und verschiedenen Druckstufen gemessen wird. Als Medium dient überwiegend Luft, es können jedoch auch Flüssigkeiten verwendet werden. Das Labor verfügt über ein mobiles und zwei stationäre Geräte. Alle Geräte wurden von der AG Sedimentologie entwickelt und am IAG gebaut.

Technische Leitung:

Wissenschaftliche Leitung: