Projektförderung im Rahmen der Constructive Advanced Thinking (CAT) Initiative

Internationales Nachwuchswissenschaftrlernetzwerk “Socio-ecological reshaping of European Cities and Metropolitan Areas” unter Leitung von Prof. Jochen Hack wird für 3 Jahre gefördert

22.04.2021

Die Constructive Advanced Thinking (CAT) Initiative fördert Netzwerke exzellenter Nachwuchsforscher, die sich der Entwicklung neuer Ideen verschrieben haben, um aktuelle oder aufkommende gesellschaftliche Herausforderungen zu verstehen und zu bewältigen. CAT wurde 2019 innerhalb von NetIAS eingerichtet und wird von 11 European Institutes for Advanced (IAS) Study unterstützt.

In der letzten Ausschreibung für 2020 wurde der Vorschlag „Socio-ecological reshaping of European Cities and Metropolitan Areas“ von Prof. Jochen Hack (PI – TU Darmstadt), Prof. Carlos Oliveira Cruz (Universidade de Lisboa), Prof. Rieke Hansen (Hochschule Geisenheim) & Andrea Nóblega Carriquiry (Universitat Autònoma de Barcelona) zur Förderung ausgewählt.

Das Programm stellt Reisemittel für internationale und interdisziplinäre Teams von drei bis fünf Nachwuchswissenschaftlern zur Verfügung, um konstruktives Denken voranzutreiben und Diskussionen anzuregen. Während der dreijährigen Projektlaufzeit werden die Gruppen Forschungsaufenthalte an sechs verschiedenen europäischen IAS realisieren.

Mehr Infos: CAT Initiative webpage