Bild: Philipe Havlik

Dipl. Geol. Philipe Havlik

Aufgabenbereich

Wirbeltierpaläontologie, Taphonomie

Kontakt

work 069 - 75421224

Work Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt am Main

Promotionsthema

Das Rhätbonebed SW-Deutschlands– Taphonomie einer außerordentlichen Fossillagerstätte

Ausbildung & Berufstätigkeit

Seit 2019:
Doktorand an der Technischen Universität Darmstadt, Institut für Angewandte Geowissenschaften

Seit 2015:
Ausstellungskurator Senckenberg Naturmuseum Frankfurt

2009-2014:
Kurator der Geologischen & Paläontologischen Sammlung sowie des Paläontologischen Museums der Eberhard Karls Universität Tübingen

2008-2009:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität München, Leitung des Projektes „Informationsoffensive oberflächennahe Geothermie 2008-2011, Geologische Karte von Bayern 1 : 25 000, Blatt 8029 Kaufbeuren-Neugablonz“

2000-2007:
Diplom Studium der Geologie/Paläontologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen und an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Thema der Diplomarbeit: Reptilien (Crocodylia und Chelonia) aus dem Mittleren Miozän (Langhium) von Gebel Zelten (Libyen) und deren Bedeutung für die Paläoklimatologie

Auszeichnungen

  • 2009
    „Werner und Inge Grüter-Preis für Wissenschaftsvermittlung“ für „den überzeugenden und erfolgreichen Einsatz zur Vermittlung paläontologischen Wissens seit seiner frühen Jugend“
  • 2007
    Ehrenmedaille der Stadt Eislingen/Fils für „Herausragende Leistungen im Rahmen der Ausgrabungen des Fischsaurierfriedhofs Eislingen und der Ausstellung „In einem Meer vor unserer Zeit – das Jurameer vor 181 Millionen Jahren