Angewandte Geowissenschaften

Bachelor of Science

Der Studiengang

Hier findest du kompakte Informationen über den Studiengang Bachelor of Science Angewandte Geowissenschaften, Orientierungsangebote für Erstsemester sowie wichtige Dokumente für dein Studium.

Zum Hintergrund

Der sechs-semestrige Bachelor-Studiengang „Angewandte Geowissenschaften“ vermittelt zunächst naturwissenschaftliche Grundkenntnisse in Physik, Mathematik und Chemie. Darauf bauen die geowissenschaftlichen Kurse auf, die fundierte theoretische und methodische Kenntnisse vor allem – entsprechend dem Profil des Instituts – in den Angewandten Geowissenschaften vermitteln. In den Übungen und Praktika werden gezielt Feld- und Labormethoden vermittelt, um so Fähigkeiten in der Anwendung und Beurteilung von Methoden zu gewinnen. Sie ermöglichen im Beruf den Zugang zu einem breiten Spektrum geowissenschaftlicher Tätigkeiten.

Dein Lehr- und Studienplan

Das Studium basiert auf einer grundlegenden Ausbildung in den Fächern Mathematik, Physik und Chemie. Parallel dazu setzt bereits im ersten Semester die spezifische geowissenschaftliche Ausbildung ein. Die Studierenden lernen wissenschaftliche und methodische Grundlagen der Geologie, Mineralogie, Petrologie und Geochemie kennen. Dazu werden in den Fachgebieten mehrere Übungen und Praktika (auch im Gelände!) durchgeführt. In höheren Fachsemestern kommen verstärkt angewandt-geologische Fächer hinzu. Außerdem können weitere Module aus dem Gesamtangebot der TU in einem fachübergreifenden Wahlpflichtbereich (z.B. Informatik, Ökologie, VWL, Geotechnik…) belegt werden. Das Studium schließt mit der Bachelorarbeit ab. Details, insbesondere Studien- und Prüfungsplan und Modulhandbuch, siehe „B.Sc. Downloads“.

Studienorganisation

Ausführliche Informationen zum Studiengang, inklusive Vorlesungsverzeichnis findest du auf der zentralen Studium-Seite der TU Darmstadt.