Archiv bis 2012

Abgeschlossene Abschlussarbeiten bis 2012

Dissertationen

  • BISSEN, R. (2011): Charakterisierung und Modellierung von Kluftnetzwerken am Beispiel des Piesberges (Westfal, Norddeutschland). – Fakultät für Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften, Universität Freiburg, 216 S. + Anlagenband.
  • DAVAA, B.A.(2010): Geodynamic development and hydrocarbon potential of the Tamtsag Basin, eastern Mongolia. – Fakultät für Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften, Universität Freiburg, 239 S.
  • SCHWARZ, M. (2006): Evolution und Struktur des Oberrheingrabens – quantitative Einblicke mit Hilfe dreidimensionaler thermomechanischer Modellrechnungen. – Universität Freiburg, 337 S.
  • KUKULUS, M. (2004): A quantitative approach to the evolution of the central Walvis Basin offshore NW-Namibia: structure, mass balancing, and hydrocarbon potential. – Univ. Würzburg, 186 p.
  • SEYFERTH, M. (2001): Numerische Modellierungen kontinentaler Kollisionszonen: Quatifizierung orogener Prozesse als Beitrag zum Verständnis fossiler und rezenter Orogene. – Univ. Würzburg, 237 S.

Masterarbeiten

  • SCHÖPFLIN, S. (2013): Determination of rock mechanical properties of the Buntsandstein in the Pfälzer Wald region. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 127 S.
  • FISCHER, K. (2010): Stress perturbations in fault-controlled reservoirs – a numerical parameter study from the North German Basin. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 156 S.
  • KLUMBACH, S. (2010): Petrophysical properties of geothermal reservoir rocks in the Upper Rhine Graben from surface outcrops. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 99 S.

Diplomarbeiten

  • DIECKMANN, K. (2010): Geologischer Teil einer Standortanalyse für Tiefe Geothermie in Sachsen-Anhalt. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 92 S.
  • GOTTSCHALK, K. (2010): Oberflächenanaloge zu geothermischen Reservoiren im mittleren Oberrheingraben – Kristallin, Rotliegend und Buntsandstein im südlichen Pfälzer Wald. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 80 S.
  • KASTEN, M.(2010): Nutzung der oberflächennahen Geothermie in Ditzingen mit seinen Teilorten Heimerdingen, Schöckingen, Hirschlanden. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 90 S.
  • LOTSCH, M. (2010): Oberflächenanaloge zu geothermischen Reservoiren im mittleren Oberrheingraben – Buntsandstein und Muschelkalk im nördlichen Schwarzwald und Kraichgau. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 143 S.
  • MADL, L. (2010): Nachweis neotektonischer Strukturen mit geoelektrischen Methoden – Fallbeispiel mittlerer Oberrheingraben. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 69 S.
  • PERSON, R. (2010): Vergleichende Untersuchungen mit Photogrammetrie und terrestrischem Laserscanner zur Charakterisierung von Kluftnetzwerken in Kristallin-Aufschlüssen des mittleren/nördlichen Schwarzwaldes als Oberflächenanaloge zu geothermischen Reservoiren im mittleren Oberrheingraben. – Diplomarbeit, Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 122 S.
  • BARTZKE, G. (2009): Photogrammetrische Aufnahme von Kluftnetzwerken in Falten- und Überschiebungsstrukturen – eine Fallstudie im schweizerischen Steinbruch Eielen bei Seedorf im Kanton Uri. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 226 S.
  • STEUER, S. (2008): Neukorrelation der Bohrungen und Erstellung eines Strukturmodells für den Buntsandstein und das Staßfurt-Karbonat im Gebiet Bahrenborstel-Burgmoor-Uchte, Konzession Dümmersee-Uchte, Niedersachsen. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 188 S.
  • KOCH, S. (2008): Modellierung von Dubletten-Systemen zur geothermischen Energiegewinnung aus Heisswasseraquiferen des Oberrheingrabens. – Geologisches Institut, Universität Freiburg, 51 S.
  • BÖKER, U. (2007): Kluftnetzwerke im Malsburger Granit und potentielle geothermische Nutzung. – Geologisches Institut, Universität Freiburg, 125 S.
  • GAD'ON, A. (2007): Felsmechanische und petrographische Untersuchung der Eisensandstein-Formation der östlichen Schwäbischen Alb, in Hinblick auf die Restaurierung des Ulmer Münsters. – Geologisches Institut, Universität Freiburg, 154 S.
  • GEERDTS, P. (2007): Stratigraphy, structure and evolution of the Tamtsag basin`s western rim, NE Mongolia. – Geologisches Institut, Universität Freiburg, 213 S.
  • MICHEL, M. (2007): Thermische Modellierungen im Umfeld des Kalisalzlagers Buggingen. – Geologisches Institut, Universität Freiburg, 88 S.
  • VOGLER, M. (2007): Entwicklung, Struktur und Kohlenwasserstoffpotential des nordöstlichen Tamtsag-Beckens / Ost-Mongolei. – Geologisches Institut, Universität Freiburg, 184 S.
  • DAHL, S. (2006): Kluft- und felsmechanische Untersuchungen an Gesteinen der Vorbergzone des Schwarzwaldes (inkl. Geologische Kartierung in der Vorbergzone des Schwarzwaldes östlich von Bombach). – Geologisches Institut, Universität Freiburg, 199 S.
  • HIRSCH, A. (2006): Felsmechanische und petrographische Untersuchungen an Werksteinen des Buntsandsteins im Nordschwarzwald. – Geologisches Institut, Universität Freiburg, 151 S.
  • BISSEN, R. (2005): Felsmechanische Untersuchungen mit der Triaxialzelle. – Geologisches Institut, Univ. Freiburg, 111 S.
  • HAAS, M. (2005): Wärmetransport im Grundwasser – numerische Modellierung einer Kühlwassereinleitung bei Ettenheim. – Geologisches Institut, Univ. Freiburg, 91 S.
  • KAUFMANN, S. (2005): Felsmechanische Untersuchungen an Sandsteinen des Nordschwarzwaldes und numerische Modellierung der uniaxialen Druckversuche. – Geologisches Institut, Universität Freiburg, 180 S.
  • RUF, P. (2005): Abschätzung des Schadensfalls „Altlast Teningen“ mittels geophysikalischer Methoden. – Geologisches Institut, Univ. Freiburg, 90 S.
  • MAURER, R. (2004): Erstellung von Kluftmodellen und vergleichende hydraulische Modelle des geothermischen Reservoirs von Soultz-sous-Forêts. – Geologisches Institut, Univ. Freiburg, 95 S.
  • BEHA, A. (2003): Modellierung des Kohlenwasserstoffpotentials im zentralen Walvis-Becken offshore Nordwest Namibia mit PetroMod. – Geologisches Institut, Univ. Freiburg, 117 S.
  • BRODHAG, S. (2003): Spannungsorientierung und Subsidenz am Schnittpunkt zweier Störungssysteme – Numerische Modellierungen und Anwendungen auf den Oberrheingraben. – Geologisches Institut, Univ. Freiburg, 70 S.
  • VOGEL, A. (2003): Eine petrophysikalische Analyse von Sandsteinen am Freiburger Münster. – Geologisches Institut, Univ. Freiburg, 130 S.
  • WINKLER, M. (2003): Ausbreitung einer Salzfahne im Oberrheingraben bei Offenburg – Modellierung von Strömung und Stofftransport. – Geologisches Institut, Univ. Freiburg, 112 S.
  • GRACIA CALVO, M. (2002): Import von geologischen Volumenmodelle in ANSYS. – Geologisches Institut, Univ. Freiburg, 89 S.
  • JUNKER, R. (2002): 2D-Modellierung der Sedimentation an Kontinentalrändern mit „STRATA“ – Parameterstudien und Anwendbarkeit auf den passiven Kontinentalrand NW Namibias. – Institut für Geologie, Univ. Würzburg, 125 S.
  • MEYER, C. (2002): Einaxiale felsmechanische Untersuchungen mit der Prüfpresse Alpha 2-3000 S an Buntsandstein-Proben des Haardtrandes, nördlicher Oberrheingraben. – Geologisches Institut, Univ. Freiburg, 69 S.
  • KUKULUS, M. (1999): Tektonik und Sedimentation im nordwestlichen Saar-Nahe-Becken, SW-Deutschland. – Institut für Geologie, Univ. Würzburg, 94 S.

Bachelorarbeiten

  • KNOLL, L. (2011): Charakterisierung von Kluftspeichern und Ableitung hydraulischer Eigenschaften mit Hilfe von DFN-Modellen. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 41 S.
  • MANGOLD, T. (2011): Bestimmung mechanischer Parameter aus geophysikalischen Bohrlochmessungen. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 77 S.
  • MERK, S. (2011): Das Potential für „Shale Gas“-Gewinnung in Deutschland. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 48 S.
  • MINOR, A. (2011): Struktur und Entwicklung von Erdgaslagerstätten in Norddeutschland. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 66 S.
  • REISINGER, T. (2011): Methanogenese in Kohlenwasserstoff-Altlasten. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 89 S.
  • MARQUARDT, D.(2010): LIDAR – using high resolution digital elevation models for neotectonic analysis in the Upper Rhine Graben . – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 33 S.
  • PIGORSCH, M. (2009): Methoden zur Bestimmung tektonischer Spannungen in ihrer Orientierung und Magnitude. – Institut für Geowissenschaften – Geologie, Universität Freiburg, 64 S.
  • BROCK, J. P. (2008): Photogrammetrische Aufnahmen und strukturelle Analysen von zwei Aufschlüssen des süddeutschen Malms, in Zusammenhang mit des-sen geothermischen Nutzungsmöglichkeiten im süddeutschen Molassebecken. – Geologisches Institut, Universität Freiburg, 61 S.